14.02.2014 12:59 Uhr - Alter: 4 Jahre

Kategorie: MerkenOnline Startseite, Merken gegen Rechts
Von: Horst Knapp

Gaststätte "Zum Sportplatz" verkauft

Quelle: SuperSonntag

Beim dritten Versteigerungstermin im Amtsgericht Düren fanden sich am 14.02.2014 neben einigen Merkenern nun auch Bieter, die Interesse an der Immobilie "Zum Sportplatz" hatten.
Den Zuschlag bekam ein Bieter aus Nideggen mit einem Betrag knapp über dem geforderten Mindestgebot von 79.000,- Euro.
Vor den anwesenden Medienvertretern bestätigte der Käufer eine geplante "gewerbliche Nutzung". Um welche es sich handelt, beschrieb er als "noch geheim".

Medienanfragen, welche sich auf evtl. rechte Kontakte beziehen, wurden vom Käufer verneint.
Ein Ankauf wäre von dieser Seite aus auch äußerst unrealistisch, da die damals aktiven NPD-Führer allesamt aus der Partei geflogen sind und die Kameradschaft Aachener Land zwischenzeitlich vom Innenministerium verboten wurde.
Des Weiteren ist das Objekt stark sanierungsbedürftig und für eine gewerbliche Nutzung würden die Auflagen wohl besonders hoch...

Der WDR Aachen berichtet heute Abend in der Lokalzeit über die Versteigerung.
Der ehemalige Besitzer wird dabei wohl nicht zu Wort kommen. Er ist immernoch der Auffassung, dass die Merkener schuld an seiner Situation sind und er von der Stadt betrogen wurde.