Öffentlicher Personennahverkehr

Die Dürener Kreisbahn fährt Merken mit der Buslinie 216 an vier Haltestellen in der Regel im Halbstundentakt an.
Somit kann der Bahnhof Düren in ca. 15 min per Bus erreicht werden.

Seit 2014 wird Wochentags von Mittags bis Abends die Buslinie 234 angeboten. Diese verkehrt zwischen Lucherberg, Inden, Merken (Kirche), Schophoven, Krauthausen, Hambach, Niederzier, Oberzier, Ellen, Selhausen und Huchem-Stammeln.

Die genauen Abfahrtszeiten und Beförderungspreise können auf den Internetseiten der DKB eingesehen werden.
Dort gibt es natürlich auch Informationen für die Schüler- und Studentenjahreskarten bzw. Job-Tickets.

Der RVE Regionalverkehr bietet mit der Buslinie 294 fahrten bis nach Jülich an.

Verkehrsanbindung

Die 'Anschlußstelle Düren' in Richtung Köln und die 'Anschlußstelle Luchem' in Richtung Aachen der Autobahn A4  liegen beide nur wenige Autominuten entfernt.
Merken wird z.Z. noch von zwei Verkehrsachsen durchkreuzt (gelb). Zum einen durch die L257, die Roermonder Straße, die von Merken bis zur Stadtmitte führt und zum anderen von der verlängerten K42 aus Richtung Echtz über die Peterstraße über die Rur bis zur B56 bei Huchem-Stammeln.

Diese stark genutzen Verkehrsadern werden sich in den kommenden Jahren durch den herannahenden Tagebau Inden II grundlegend beruhigen. Die L257 wurde im Westen 2014 vor Pier unterbrochen. Als Ersatzstraße wurde 2011 die L12n parallel zur A4 von Luchem bis zur Echtzer Autobahnbrücke errichtet.
Hier wurde 2015 die neue Autobahnanschlußstelle 'Luchem' fertiggestellt.
Bis zur Unterbrechung der K257 muss laut Braunkohlenplan die Ersatzstraße K35n südöstlich von Merken fertiggestellt werden.
Letztere wird zu einer erheblichen Verbesserung der Verkehrsituation und der Lebensqualität in Merken führen.

Nach oben