Aktuelles zum Dorfentwicklungsplan

21.06.2014 12:37 Uhr - Alter: 5 Jahre

Kategorie: IG Merken, MerkenOnline Startseite, DEP Merken
Von: Hans Günter Berg

Römischer Brunnen am Wandertreffpunkt

Im Jahr 2012 fanden Archäologen im Rahmen der Schlichbachverlegung einen römischen Brunnen.
Die Arbeitsgemeinschaft Merkener Geschichte e.V., die diese Ausgrabung verfolgte, machte sich Gedanken, was man mit den noch vorhandenen Fragmenten machen könnte.

In Absprache mit dem Amt für Bodendenkmalpflege und deren Zustimmung zur Überlassung der Steine, entschloß man sich, diesen Brunnen zu erhalten und auf einem neuen Platz zu rekonstruieren.

Als geeigneter Ort bot sich der neue Wandertreffpunkt am Friedhof an, wo der Brunnen obererdig nun wieder aufgebaut wurde und später noch bepflanzt werden wird.
Im Rahmen der Arbeiten wurde der neue Brunnen sowie die Findlinge mit Rursteinen eingefasst, um eine ordentlichere Rasenpflege zu ermöglichen.

An der Umsetzung beteiligt waren die ArGe Merkener Geschichte e.V. und die IG Merken e.V.
RWE Power stellt die Fläche zur Verfügung.

Mitwirkende:
Hans-Günter Berg
Heinz Kaulen
Winand Krauthausen
Josef Boddenberg
Peter Schmitz
wird noch vervollständigt!