Arbeitsgruppe Stromkasten-Kunst

Im Frühjahr 2016 berichtete Jo Ecker von zahlreichen durch die Antifa verschandelten Stromkästen und fragte an, ob man diese nicht reinigen oder künstlerich gestalten könne.
Hieraus entstand der Gedanke, die Kästen durch renommierte Merkener Künstler hochwertig bemalen zu lassen.
Hierzu wurde gemeinsam mit Herrn Mannheims vom Projektbeirat Dorfentwicklung Merken und den Stadtwerken Düren ein Plan erstellt, auf dem die über 40 Stromkästen eingezeichnet wurden.

Am 18.05.2016 entstand diese Arbeitsgruppe, um mit den Merkener Künstlern das Gespräch zu suchen.

In Orten

wie Krauthausen oder Merzenich wird so etwas in veschiedenen Ausführungen bereits angewendet:

Ein Beispiel aus Merzenich
Dürener Zeitung vom 01.07.2016

Der Übersichtsplan