24.05.2017 21:32 Uhr - Alter: 2 Jahre

Kategorie: MerkenOnline Startseite, IG Merken

Merkener Kindergärten freuen sich über Spenden

Der Erlös der Tombola der alljährlichen Barbarafeier des 'Ring Deutscher Bergingenieure' (RDB) und der Tagebauleitung des Tagesbaus Inden kam in diesem Jahr den Merkener Kindertagesstätten Lärchenhof und St. Peter zu Gute.

Erklärtes Ziel der Spende ist es, soziale oder caritative Zwecke zu unterstützen. So überreichten Herbert Zimmermann (Vorsitzender des RDB) und Dr. Andreas Wagner (Tagebauleiter Inden) im Beisein von Josef Bellartz (Vorsitzender der IG Merken) und dem Bezirksausschußvorsitzenden Horst Knapp den Leiterinnen der Kindergärten je einen Scheck über 500,- Euro. Jutta Schäfer (St. Peter) und Susanne Hentschel (Lärchenhof) freuten sich über die überraschende Zuwendung und erklärten, wofür sie das Geld einsetzten möchten.

Nach einer Besichtigung der Kindertagesstätte St. Peter führte es die Gruppe noch in den angrenzenden Park. In dem öffentlichen Kleinod befindet sich nämlich ein Sorgenkind; Die Brücke über dem Zulauf musste im Frühjahr gesperrt werden, da die Holzkonstruktion nach knapp drei Jahrzehnten völlig marode geworden war. Diese Brücke wurde neben den Bürgern auch oft von den Kindergartenkindern genutzt. Für den Angelverein als Pächter ist die Sanierung aber allein kaum zu stemmen, daher fragten die Merkener nun gemeinsam an, ob es über RWE vielleicht eine materielle Unterstützung geben könne. "Bei den dann anfallenden Arbeiten dürfe sich der Angelverein natürlich auf die Hilfe der IG Merken verlassen", so Josef Bellartz. So bleibt zu hoffen, dass bis zum St. Martinsumzug der Kindergärten wieder eine ‚ganze‘ Runde im Park gegangen werden kann.